News 

4. Mai 2018 | Text

Kultur der Digitalisierung: Firmenporträt GK Software SE

Die GK Software SE aus Schöneck kreiert führende Handelslösungen für eine internationale Kundschaft. Unternehmer Rainer Gläß formuliert den Anspruch, nach weltweiter Technologieführerschaft in der digitalen Transformation des Handels zu streben. Basis, um dieses Ziel zu erreichen, ist für ihn eine Unternehmenskultur, die auf kluge Köpfe und Exzellenz setzt. decorum-Autor Carsten Schulz-Nötzold war bei GK Software […]

Die GK Software SE aus Schöneck kreiert führende Handelslösungen für eine internationale Kundschaft. Unternehmer Rainer Gläß formuliert den Anspruch, nach weltweiter Technologieführerschaft in der digitalen Transformation des Handels zu streben. Basis, um dieses Ziel zu erreichen, ist für ihn eine Unternehmenskultur, die auf kluge Köpfe und Exzellenz setzt. decorum-Autor Carsten Schulz-Nötzold war bei GK Software in Schöneck zu Gast und sprach mit Gründer und Vorstand Rainer Gläß.

Schöneck ist eine Stadt in den Bergen des sächsischen Vogtlandes. In einem Gewerbezentrum zwischen Stadt und Wald liegt der Firmensitz von GK Software. Als Gast bei GK Software hat man das Gefühl, dass die Zukunft schon begonnen hat. Besser gesagt: Hier wird permanent an der IT-Zukunft der Handelswelt gearbeitet. Warum auf morgen warten, wenn ich es heute tun kann?

Im September 2017 weihte das Unternehmen ein neues Gebäude auf seinem Campus ein. Fünf Millionen Euro wurden investiert, ein Betriebskindergarten und ein Gästehaus sind gerade im Bau. Gebaut hat man hier nicht nur an neuen Arbeitsräumen, an Café, Restaurant und Sportstudio, sondern auch an einer neuen Arbeitskultur. Nach einer netten Begrüßung im Foyer sieht der Gast zunächst dies: „The best way to predict the future is to create it”, diese Worte stehen programmatisch im Eingangsbereich.

Europäischer Marktführer für Handelssoftware

1990 als 2-Mann-Unternehmen gegründet, ist GK Software heute europäischer Marktführer für die Digitalisierung großer Handelsunternehmen. Rund 1.000 Mitarbeiter arbeiten an 13 Standorten in 7 Ländern. Knapp 150 Firmenkunden in über 50 Ländern, darunter führende Handelsmarken wie Adidas und Aldi, nutzen die Softwarelösung GK OmniPOS. Bei allen aktuellen Themen der Digitalisierung und neuen Geschäftsmodellen ist man vorn dabei: Augmented and Virtual Reality, Blockchain, Künstliche Intelligenz (KI), Machine Learing, Internet of Things, big data.

“Global Leadership” und “Excellence” sind die tragenden Säulen des Unternehmens. Architekt dieser Philosophie ist Rainer Gläß, Gründer und Vorstandsvorsitzender (CEO). Sein Name steht für das G in GK Software. Stephan Kronmüller, stellvertretender Vorstand, ist der zweite Gründer und steht für das K im Firmennamen. Gläß ist als Unternehmer und Berater sehr gefragt, u.a. ist er Mitglied des IT-Gipfels der Bundesregierung. Er meint es ernst, wenn er sagt: „Da, wo wir sind, ist vorn.“

Erschienen ist der Artikel in SIGHTGEIST No. 11 / 2018, herausgegeben von der TMGS – Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen und Labhard Medien, beide Dresden. Beide vermarkten mit diesem englischen Magazin das Land Sachsen auf internationaler Bühne.

Hier gibt es den vollständigen Artikel zum Download:

Weitere Artikel von decorum-Autor Carsten Schulz-Nötzold in dieser SIGHTGEIST-Ausgabe:

Heftbestellung bei:
www.labhard.de

Ähnliche Beiträge

Text für neue Website erstellt: Farmconcept Landtechnik

Farmconcept ist ein Stahl- und Metallbauunternehmen für den landtechnischen Anlagenbau mit Standorten in Penig / Sachsen und Ueckermünde / Mecklenburg-Vorpommern. Das mittelständische Unternehmen sind spezialisiert auf die Planung, Fertigung und Montage von...

Medicke steelconcept: Text für neue Website erstellt

steelconcept wurde 2001 als Spezialist für Präzisionsstahlbau in Chemnitz gegründet. Unternehmerin Maximiliane Medicke übernahm die Firma 2020 im Rahmen eines Asset Deals: Medicke steelconcept war geboren. 2022 eröffnete sie eine Niederlassung in Meerane. Heute führt...

Markttrends: Wie Erzgebirger Sägen leichter machen

Der Trend zum Leichtbau bei elektrischen Handwerkzeugen für Garten und Forst hat sich in den letzten Jahren verstärkt. Denn wer einen Garten hat, kennt die Dankbarkeit über die akkubetriebenen Heckenscheren, Kettensägen und Rasentrimmer, die in den letzten Jahren...