News 

2. Januar 2019 | Redaktion

Porträt Lothar Lässig, Elektrowerkzeuge GmbH Eibenstock

Immer um den Erfolg gerungen: Lothar Lässig ist Geschäftsführer und Inhaber der Elektrowerkzeuge GmbH Eibenstock. In 80 Länder der Welt liefert er seine Produkte. Weltgewandter Unternehmer und tief verwurzelter Erzgebirger, begeisterter Ringer und Fußballfan, treuer Sponsor und Teamplayer, Kämpfer und Visionär – er ist ein Mann mit vielen Facetten. decorum-Autor Carsten Schulz-Nötzold war bei Lothar […]

Immer um den Erfolg gerungen: Lothar Lässig ist Geschäftsführer und Inhaber der Elektrowerkzeuge GmbH Eibenstock. In 80 Länder der Welt liefert er seine Produkte. Weltgewandter Unternehmer und tief verwurzelter Erzgebirger, begeisterter Ringer und Fußballfan, treuer Sponsor und Teamplayer, Kämpfer und Visionär – er ist ein Mann mit vielen Facetten. decorum-Autor Carsten Schulz-Nötzold war bei Lothar Lässig zu Gast.

Seine Firma, die Elektrowerkzeuge GmbH Eibenstock, wird 2019 ihren 100. Geburtstag feiern. Die Zufahrt zum Firmengelände ist eng, denn linker Hand wuselt es auf einer Baustelle. Ein neues Schulungszentrum für den Fachhandel entsteht. Alles soll im Frühjahr 2019 zum 100-jährigen Jubiläum fertig sein. Dann will er Kunden und Gästen noch einmal seine Erfolgsgeschichte erzählen: „Wir sind der einzige Bohrmaschinenbetrieb auf dem Gebiet der ehemaligen DDR, den es noch gibt. Niemand hat an unseren Erfolg geglaubt, nur wir selbst.“ Ein Ringer gibt eben nie auf, lässt sich nicht so schnell auf die Matte drücken, sondern kämpft.

Erschienen ist der Artikel in der 2. Ausgabe des Magazins HERZLAND (2019), das vom Regionalmanagement Erzgebirge in Annaberg-Buchholz (www.wfe-erzgebirge.de) herausgegeben wird. decorum hatte außerdem die Verantwortung für die Redaktionsleitung.

Hier gibt es die ganze Geschichte zum Download:

Ähnliche Beiträge

Die Montage-Welt von SCHOLPP: Referenzmagazin

Das Projektgeschäft von SCHOLPP ist spannend und abwechslungsreich. Die Mitarbeiter leisten jährlich etwa eine Million Monteurstunden bei nationalen Montageeinsätzen oder am anderen Ende der Welt. SCHOLPP agiert branchenübergreifend. Das Referenzmagazin 2019...

Industriekultur in Westsachsen – eine Region, viele Sichtweisen.

Ist Industriekultur nur das, was bleibt, wenn die Industrie oder ein Industriezweig (unter)geht? Zumindest scheint es ein menschlicher Reflex zu sein, etwas von den Dingen, Ereignissen und Traditionen festzuhalten, wenn etwas nicht mehr ist oder sich schnell...

Neue Artikel aus unserer Redaktion

Im Januar sind in Fachmagazinen und Regionalmagazinen einige Artikel aus unserer Feder erschienen. Obwohl alle aus dem Kontext der Industrie stammen, ist doch die thematische Bandbreite sehr groß. Da ist zum einen das Porträt über den Unternehmer Jörn Meyer aus...